Am 2. Weihnachtstag will sich der VfL erfolgreich in die Pause verabschieden

Der 26.12. ist für viele der Schlußtag und oft auch Familientag zu Weihnachten, ganz anders für die Mannschaft des VfL, denn am Montag den 26.12.2016 um 17:00 Uhr ist der ASV Hamm-Westfalen in der Hansehalle zum letzten Spiel der Hinrunde zu Gast.

Auf dem Papier ist das die Partie des Tabellenfünften gegen den Tabellenfünfzehnten, der Schein aber trügt. Der ASV Hamm-Westfalen ist vor der Saison noch im erweiterten Kreis der favorisierten Teams genannt worden und hat u.a. einfach einen schlechten Start in die Saison gehabt und einige Spiele knapp und unglücklich verloren. Die vergangenen 4 Heimspiele konnte Hamm alle für sich entscheiden und so wurde zuletzt der Tabellensechste, die HSG Nordhorn mit 30:27 bezwungen. Hamms Trainer Niels Pfannenschmidt äusserte sich nach dem Spiel optimistisch und will auch in Bad Schwartau etwas holen. Das ein Team welches am 2. Weihnachtsfeiertag auswärts antreten muß, darüber hinaus über eine besondere Motivation verfügt, kann man sich ebenfalls gut vorstellen.

Der VfL hat in der letzten Partie auswärts beim TV Neuhausen mit 27:30 verloren und konnte nicht an die hervorragende Leistung des letzten Heimspiel gegen TUSEM Essen anknüpfen, bei dem das Team von Torge Greve mit 30:21 mehr als überzeugte. Dieser Situation sind sich Mannschaft und Trainerteam bewusst und so wurde unter der Woche hart gearbeitet und sich intensiv auf die Partie am Montag vorbereitet. Beim Abschlußtraining am 1. Weihnachtsfeiertag geht es dann nochmal um eine letzte Feinabstimmung.

Sebastian Damm, der gegen den TV Neuhausen mit 9 Toren erfolgreichster Torschütze war: „Wir wollen gegen Hamm unsere eigenen Erwartungen erfüllen und die Auswärtsniederlage gegen Neuhausen vergessen machen. Für uns geht es nochmal um alles. Unser klares Ziel ist es die Hinrunde mit einem guten Abschluß zu beenden, dafür und für unsere Fans werden wir uns zerreißen. Ich hoffe auf eine tolle Stimmung und eine volle Halle, dann bekommen wir das hin – da bin ich sicher !“

Sebastian Damm (Nr. 21, VfL Bad Schwartau) gegen Louis Massaro (Nr. 20, HC Empor Rostock). VfL Bad Schwartau vs HC Empor Rostock, Handball, 2. Liga, 09.11.16
Sebastian Damm – Nr 21 – will mit der Mannschaft zum Abschluß alles geben !

Trainer Torge Greve: „Das wird ein richtig schweres Spiel gegen Hamm. Die Mannschaft ist vom Potential und vom Anspruch deutlich besser und der Kader hat eine hohe Qualität. Ich bewerte das ganz anders, als der Tabellenplatz das derzeit wiederspiegelt. Wir müssen sehr auf der Hut sein und wir brauchen dringend die Unterstützung der Hansehalle. Gegen so einen robusten Gegner können wir nur mit unseren Zuschauern erfolgreich gegenhalten. Wenn ich mir etwas zu Weihnachten wünschen dürfte, dann dass die Halle rappelvoll ist und uns unsere Fans nach vorne
peitschen. Unsere Mannschaft ist hochmotiviert und wird im letzten Spiel vor der Pause noch einmal alles raushauen !“

Geschäftsführer Michael Friedrichs: „Ich wünsche mir natürlich zum Abschluß der Hinrunde einen Sieg. Das ist für mich auch ein Stückweit meine Erwartung. Hamm hat ohne Frage sehr gutes Personal, hatte Pech und ist aus meiner Sicht deutlich hinter den eigenen Möglichkeiten. In unserem „Wohnzimmer“ – der Hansehalle – wird unser Team alles geben, um sich von den Fans angemessen in die Pause zu verabschieden.“

Für das letzte Spiel in diesem Jahr hat das Team der HM Handball Marketing die Hansehalle weihnachtlich geschmückt und hofft, damit auch am 2. Weihnachtsfeiertag die Handballfans in eine möglichst ausverkaufte Halle einladen zu können. Für diesen letzten Spieltag hat sich das Organisationsteam auch noch eine kleine Überraschung für alle Zuschauer ausgedacht …

Zurück
Schwartaus Maskottchen Tobi Tiger.

VfL Bad Schwartau vs HG Saarlouis, Handball, 2. Liga, 26.11.16