Busfahrer kaputt und die Polizei kommt vor Essen

Mit einem deutlichen 38:29 Heimspielerfolg gegen die „Frogs“ aus Henstedt-Ulzburg meldete sich der VfL Bad Schwartau mit seiner bekannten Heimstärke zurück. Am vergangenen Samstag legten die Jungs von Trainer Torge Greve nochmal nach und besiegelten auswärts mit einem 21:19 beim TSV Bayer Dormagen den Abstieg der „Wiesel“ aus Nordrhein-Westfalen.
Nach der Partie gegen Dormagen freute sich einer ganz besonders und das mit Recht, denn Fynn Ranke konnte, nachdem er verletzungsbedingt immer wieder passen musste, drei Tore erzielen. Diese Freude teilte er nach der Partie derart ausgelassen mit Busfahrer Sven Pohland, den er hoch hob und der dann etwas unsanft und unglücklich aufkam, dass der araufhin „verletzungsbedingt“ seinen Kollegen Thomas Willers („Schröder“) den Vortritt bei der Rücktour lassen musste.

Gegen Dormagen dreimal erfolgreich - Fynn Ranke - 15

Mit den beiden Siegen gegen die beiden Absteiger aus Henstedt und Dormagen steht der VfL nun auf Platz 12 in der Tabelle und kann seine Position in den letzten beiden Partien zu Hause gegen TUSEM Essen und auswärts gegen Erstliga Aufsteiger GWD Minden festigen.

Bevor am Freitag dem 27.05.2016 um 20:00 Uhr gegen TUSEM Essen das letzte Heimspiel der Saison in der Hansehalle mit Einweihung der neuen 3×2 Meter großen LED Wände und anschließender Party steigt, tritt das Team um Kapitän Martin Waschul heute am 24.05.2016 um 20:00 Uhr in der Bad Schwartauer Jahnhalle gegen die National Mannschaft der Polizei an.
Das Team der Polizei ist amtierender Europameister und will den Titel in Dänemark zum dritten Mal in Folge gewinnen. Um bestmöglich vorbereitet zu sein, kommt es heute zu einem abschließenden Test gegen den VfL.

Geschäftsführer Michael Friedrichs:“Wir hatten die Anfrage relativ kurzfristig erhalten und spontan zugesagt. Es geht ja auch immer darum die Sichtbarkeit des Handball zu erhöhen und dazu trägt die Nationalmannschaft der Polizei definitiv bei. Wenn wir dem Team von Rudi Fritsch damit helfen können, machen wir das sehr gerne. Wir befinden uns zwar noch in der Saison und die ist zweifelsohne anstrengend genug, aber die Partie gegen die Polizei ist etwas besonderes. Es wäre schön, wenn sich beide Teams vor einer tollen Kulisse in der Jahnhalle messen können. Deshalb haben wir die Eintrittspreise auch entsprechend angesetzt. Erwachsene zahlen 3,- EUR und Jugendliche 2,- EUR.“

Zurück
Dennis Klockmann (Nr. 32, VfL Bad Schwartau) feiert den Sieg.

VfL Bad Schwartau vs SV Henstedt-Ulzburg, Handball, 2. Liga, 13.05.16