Der VfL gewinnt klar mit 25:21 gegen „die Jungs“ vom TV Neuhausen !

Die Erleichterung nach dem Spiel war bei allen Beteiligten groß, denn die 2 Punkte
gegen den TV Neuhausen sollten unbedingt in der Hansehalle bleiben, damit der Druck
bei den kommenden schweren Aufgaben gegen Erlangen, Hamm und Ferndorf nicht
zu groß ist, schlecht in die Saison zu starten.
Die erste Hälfte zeichnete sich durch eine schlechte Chancenverwertung auf beiden
Seiten aus. Bis zur 14. Spielminute konnte sich kein Team absetzen, der VfL fand dann
aber immer besser in die Partie und konnte sich u.a. durch 6 Tore von Markus Hansen
eine 12:7 Führung erspielen. Ein Dennis Klockmann im Tor machte darüber hinaus ein
herausragendes Markus Hansen 11 - Machte sein Ding - 9 Tore gegen den Ex-VereinSpiel und entschärfte u.a.
zwei Siebenmeterversuche. Die Abwehr um den
Mittelblock mit Fynn Ranke und Martin Waschul
machte ebenfalls einen guten Job.
Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Neuhausen
zwar wieder bis auf zwei Tore verkürzen.
Dank zweier Tore von Jan Schult in der letzten
Spielminute konnte der VfL aber mit einem
relativ komfortablen 14:10 in die Kabine gehen.
Nach der Pause verwaltete der VfL den 4 Tore Vorsprung bis zum 19:15 in der 50. Spielminute
erneut durch Markus Hansen. Auch in der zweiten Hälfte war Dennis Klockmann im Tor häufig
Endstation für Neuhausener Angriffe. Zwei kurz hintereinander vergebene Zeitstrafen gegen
Daniel Pankofer und Rickard Akerman nutzten die Gäste des TV Neuhausen um sich auf
zwei Tore zum 19:17 heranzukämpfen. Die Neuhausener Hoffnung auf einen Ausgleich machte
ausgerechnet VfL Abwehrchef Martin Waschul mit 3 Treffern in der Schlußphase zunichte.
Bevor Jan Schult mit seinem sechsten Tor den verdienten 25:21 Endstand herstellte.
Trainer Torge Greve befand nach dem Spiel :“Das war kein leichtes Spiel, Neuhausen hat eine
gute Mannschaft, aber mein Team hat die Vorgaben nach der schlechten Partie gegen Aue
umgesetzt, alle haben Gas gegeben, auch wenn noch nicht alles so geklappt hat. Wir konnten
uns heute mit dem Sieg das nötige Selbstvertrauen erarbeiten, welches wir für die kommenden
Spiele benötigen werden.“
Geschäftsführer Michael Friedrichs ist ebenfalls zufrieden :“Wir haben heute wichtige zwei Punkte
eingefahren und hatten dabei 1324 Zuschauer im Rücken. Das bestätigt uns in unserer Arbeit. Ich hoffe,
dass wir am kommenden Samstag gegen Erlangen den ein oder anderen Zuschauer mehr haben
werden, denn gegen den Auftstiegskandidaten brauchen wir jede nur denkbare Unterstützung.“

Das Spiel gegen den HC Erlangen findet am Samstag den 5.9.2015 um 18:30 Uhr statt.

Tore : Rickard Akerman (1), Markus Hansen (9), Martin Waschul (3), Jan Schult (6), Daniel Pankofer (2),
Christoph Wichniewski (4)

Zurück
Auch im Sitzen ein ganz Großer - Dennis Klockmann