Geburtstagskinder wollen sich am Samstag mit 2 Punkten gegen den TV 05/07 Hüttenberg beschenken

Am Samstag den 24.09.2016 um 19:00 Uhr empfängt der VfL den Tabellendritten aus Hüttenberg in der Lübecker Hansehalle.

Die Gäste aus Hessen sind als Aufsteiger sehr gut in die Saison gestartet und mussten sich erst einmal gegen die HSG Konstanz geschlagen geben. Das Team von Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson, der im vergangenen Jahr aus Eisenach kam, steht mit 6:2 Punkten auf Tabellenplatz 3 und hat zuletzt Nordhorn mit 29:21 deutlich bezwungen. Der VfL wird also alles geben müssen um die Gäste, um Rechtsaussen Daniel Wernig, der gegen Nordhorn 10 Tore erzielte, in die Schranken zu weisen. Dabei muss Trainer Torge Greve auf Rückraumspieler Antonio Metzner verzichten, der sich beim letzten Match auswärts in Bietigheim einen Sehnenabriss am Daumen zugezogen hat und etwa 6 Wochen pausieren muss. Beim VfL war der gestrige Donnerstag ein Triple Geburtstagstag, denn neben Rückraumkanonier Jan Schult, hatten auch Torwarttrainer Jörg Engelhardt und Co-Trainer Gerrit Claasen Geburtstag und mit dem unterhielt sich Frank Barthel und sprach mit ihm über seine Erfahrungen in der neuen Aufgabe und nach seiner Einschätzung zum bisherigen Saisonverlauf.

Jan Schult (Nr. 19, VfL Bad Schwartau) freut sich über ein Tor. VfL Bad Schwartau vs HSG Nordhorn-Lingen, Handball, 2. Liga, 01.04.16
Will sich nachträglich mit 2 Punkten beschenken  – Jan Schult (Nr. 19)
VfL-Trainer Torge Greve und Schwartaus Co-Trainer Gerrit Claasen. VfL Bad Schwartau vs ThSV Eisenach, Handball, 2. Liga, 11.09.16
Trainer Torge Greve und sein Co-Trainer Gerrit Claasen haben sich auf den TV 05/07 Hüttenberg vorbereitet
Joerg Engelhardt. SV Henstedt-Ulzburg vs VfL Bad Schwartau, Handball, 2. Liga, 04.12.15
Torwart Trainer Joerg Engelhardt wünscht sich 2 Punkte gegen Hüttenberg

Frank Barthel :“Du bist vom Cheftrainer der A-Jugend Bundesliga Mannschaft in die zweite Liga gewechselt, welche Erfahrungen hast du hier bereits machen können ?“
Gerrit Claasen :“Die neue Aufgabe fordert mich heraus, das mag ich. Mit Torge Greve verstehe ich mich sehr gut und ich denke, dass wir mittlerweile ein gutes Team bilden. Wir haben mit der Mannschaft eine sehr gute Vorbereitung durchgeführt, bei der die gesamte Mannschaft hochkonzentriert gearbeitet hat. Davon können wir jetzt zehren. Die Trainingsqualität in der Saison ist sehr gut und so konnten wir bis auf in der letzten Partie gegen Bietigheim nach meiner Auffassung überzeugen.“
Frank Barthel :“Was zeichnet unsere Mannschaft besonders aus ?“
Gerrit Claasen :“Unser Team überzeugt dadurch, dass es ein echtes Team ist. Wir sind im Kollektiv erfolgreich. Die Jungs spielen taktisch sehr diszipliniert und sind dadurch effektiv. Dies gilt besonders für unsere Abwehr.“
Frank Barthel :“Wie siehst du die anstehende Partie gegen den TV 05/07 Hüttenberg ?“
Gerrit Claasen :“Hüttenberg spielt mit einer offensiven Deckung, da müssen wir die richtigen Antworten haben. Wenn unsere Abwehr steht, wird es eine Frage der Treffsicherheit im Angriff sein. Wir sind alle positiv aufgeregt und freuen uns auf unser zweites Heimspiel.“

Auch Geschäftsführer Michael Friedrichs freut sich auf Heimspiel zwei:“Der TV Hüttenberg erinnert mich an den Wilhelmshavener HV in der letzten Saison. Wilhelmshaven kam mit einer hochmotivierten und spielstarken Truppe aus der 3. Liga und hat da kräftig aufgemischt. Ähnlich ist es jetzt mit dem TV Hüttenberg. Unter den Aufsteigern verfügt Hüttenberg für mich über die höchste Qualität. Wir benötigen neben einem gutem Team auch die Unterstützung von den Rängen, wenn wir aus dem bisher guten Saisonstart mit einem weiteren Heimsieg einen sehr guten Saisonstart machen wollen.“

Zurück
Jan Schult (Nr. 19, VfL Bad Schwartau) steigt gegen Lukas Ossenkopp (Nr. 41, HF Springe) hoch.

VfL Bad Schwartau vs HF Springe, Handball, 2. Liga, 20.03.16