Mit Leidenschaft und Kampf zum Erfolg

Der VfL Bad Schwartau erwartet heute am Freitag um 19:30 den TuS Ferndorf in der Hansehalle.

2 Wochen ist es her, das der VfL zu Hause den TV Emsdetten in einem kampfbetonten Spiel am Ende mit einem Tor Unterschied beim 23:22 (13:10) bezwingen konnte. Eine Partie, die viel Kraft gekostet hat, die aber nach 4 verlorenen Spielen auch einen wichtigen Sieg gebracht hat. Wieviel Kraft verloren gegangen war wurde dann 5 Tage später auswärts bei der HSG Nordhorn-Lingen deutlich. Das Team um Kapitän Martin Waschul musste sich mit 24:19 geschlagen geben. Nach einer katastrophalen ersten Hälfte, in der gar nichts passte, lag der VfL schon fast unaufholbar mit 6:15 hinten. In der zweiten Spielhälfte konnte dann einiges verbessert werden, aber es reichte nur die 9 Tore Führung auf 5 Tore zu reduzieren. Da kam es recht, dass es eine 9 Tage währende Pause für das Team gab, in der man etwas Kraft tanken konnte und diese schmerzende Niederlage verarbeiten konnte.

Das ist für die heutige Partie sehr wichtig, denn mit dem TuS Ferndorf kommt ein Gegner, der dem VfL eigentlich gar nicht liegt. 5 Begegnungen gab es bisher, der VfL verlor davon 3 Spiele, ein
Unentschieden gab es und einmal konnte das Team von Trainer Torge Greve gewinnen, das war im Oktober vergangenen Jahres und da war es mit 32:21 deutlich. Die Ausgangssituation war zu dem Zeitpunkt für den VfL deutlich anders, denn in 9 Spielen gab es nur 2 Niederlagen. Die heutige Situation ist komplett anders, denn zum einen hat der VfL in den letzten 9 Spielen nur 4 Partien für sich entscheiden können und zum anderen ist Ferndorf aktuell abstiegsbedroht und wird alles geben, dass sich diese Situation verändert. Definitiv keine leichte Aufgabe und schon gar nicht eine klare Sache. Man darf unter diesen Voraussetzungen ein spannendendes Spiel erwarten, bei dem der VfL als vermeintlicher Favorit alles geben werden muß, um am Ende erfolgreich zu sein. Zumal im Rückraum immer noch Jan Schult und Oliver Milde verletzungsbedingt fehlen werden. Es gilt also für das Trainer Team Torge Greve und Gerrit Claasen nach anderen Optionen zu suchen und zu finden.

VfL-Trainer Torge Greve und Schwartaus Co-Trainer Gerrit Claasen. VfL Bad Schwartau vs ThSV Eisenach, Handball, 2. Liga, 11.09.16
Gegen Ferndorf mit der richtigen Taktik – Trainergespann Torge Greve und Gerrit Claasen

Co-Trainer Gerrit Claasen:“Das wird heute eine schwere Aufgabe, wir werden Ferndorf auf keinen Fall unterschätzen. Jeder im Team weiß, dass er alles geben muss, um heute zwei Punkte zu holen. Wir müssen heute ein Stück weit zu unseren Tugenden zurück finden und als Team auftreten, nur dann kommen wir gemeinsam zu einem Erfolg.“

Geschäftführer Michael Friedrichs:“Wir kennen Ferndorf und wissen, dass die immer schwer zu spielen sind. Für uns ist wichtig wieder an die Leidenschaft aus dem Emsdetten Spiel anknüpfen zu können. Wenn wir bereit sind den Kampf anzunehmen und alles zu geben werden wir wir dafür am Ende belohnt, davon bin ich überzeugt. Das wird auch unser Publikum erkennen und das Team, so wie in den letzten Spielen unterstützen. Nur so werden wir gemeinsam zu einem weiteren Heimsieg kommen.“

Zurück
Martin Waschul (Nr. 18, VfL Bad Schwartau) freut sich ueber ein Tor.

VfL Bad Schwartau vs Dessau-Rosslauer HV 06, Handball, 2. Liga, 17.02.17