Neuzugang Steffen Köhler im Interview

In der kommenden Saison verstärkt sich der VfL mit Steffen Köhler, der sowohl am Kreis als auch in der Deckung Aufgaben übernehmen soll, er hat einen 2-Jahresvertrag unterschrieben und freut sich auf die Herausforderung beim VfL – willkommen im Team, Steffen !

Steffen Köhler ist 28 Jahre alt und hat noch bis zum Ende dieser Saison einen Vertrag beim Wilhelmshavener HV, wo er seit 2014 im Kader steht. Vorher spielte er u.a. für den SV Henstedt-Ulzburg. Steffen Köhler hat beim WHV die Position des Mannschaftskapitän inne und wird seine Erfahrung beim VfL einbringen. Zusammen mit Dennis Klockmann, Jan Schult, Martin Waschul und Toni Podpolinski gewinnt das Team von Torge Greve und Gerrit Claasen damit weitere Routine im Kader, um in der kommenden Saison auf noch mehr Stabilität im Team bauen zu können.
Christoph Schlichting (Nr. 33, VfL Bad Schwartau) und Steffen Koehler (Nr. 19, Wilhelmshavener HV) nach einem Duell. VfL Bad Schwartau vs Wilhelmshavener HV, Handball, 2. Liga, 23.10.15
Steffen Köhler (Nr. 19) hier noch im beim WHV im Duell  gegen Christoph Schlichting (Nr. 33)

Jan Hinrichsen von HL-Sports sprach in einem kurzen Interview mit Steffen Köhler.

Jan Hinrichsen: „Wie kam der Kontakt zu Stande?“
Steffen Köhler: „Der Kontakt zum VfL kam unter anderem durch Christoph Wischniewski zu Stande. Wir haben zusammen in Hensedt-Ulzburg gespielt und „Wischi“ hat mir viel Positives über den Verein und das Umfeld berichtet. Leider haben wir nicht die Möglichkeit erneut zusammen zu spielen, denn Christoph verlässt den Verein am Ende der Saison aus beruflichen Gründen“.

Jan Hinrichsen: „Was hat den Ausschlag für einen Wechsel gegeben?“
Steffen Köhler: „Meine Freundin und ich haben unser Studium beendet und sie ist bereits in Hamburg mit einem Job fündig geworden. Von daher passt das örtlich gesehen optimal. Schwartau hat zudem ehrgeizige Ziele die mich überzeugt haben“.
Jan Hinrichsen: „Wie verlief das Gespräch mit Trainer Torge Greve?“
Steffen Köhler: „Auch, wenn wir nur kurz Zeit hatten um uns auszutauschen, war das Gespräch mit Torge Greve sehr ergiebig. Wir haben ähnliche Vorstellungen was den Handball im taktischen Bereich betrifft“.Jan Hinrichsen: „Du bist Mannschaftskapitän, wie siehst du deine Aufgabe?“
Steffen Köhler: „In allen Vereinen in denen ich bisher gespielt habe, hat es mir immer große Freude bereitet Verantwortung zu übernehmen. Auch abseits der Trainingshalle übernehme ich Aufgaben und versuche mich bestmöglich einzubringen“.Jan Hinrichsen: „Du steckst mit Wilhelmshaven im Abstiegskampf, bleibt ihr drin?“
Steffen Köhler: „Das hoffe ich natürlich. Die Mannschaft das hat das Potenzial und wir haben das in vielen Spielen auch unter Beweis stellen können. Für die letzten Spiele gilt meine gesamte Konzentration nur dem WHV, danach freue ich mich auf die neue Herausforderung“.

Zurück
Steffen Koehler (Nr. 19, Wilhelmshavener HV) setzt sich am Kreis durch.

VfL Bad Schwartau vs Wilhelmshavener HV, Handball, 2. Liga, 23.10.15